Unsere Geschichte…

Die Auto Koch GmbH kann mittlerweile auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Bereits am 01.07.1979 machte sich mein Vater Marinus Koch im Alter von 25 Jahren nach erfolgreichem Bestehen der Kfz-Meisterprüfung selbständig und eröffnete seine erste eigene Werkstätte, damals noch in der Wendelsteinstraße in Bad Feilnbach. Bereits nach 6 Monaten stellte er den ersten Mechaniker ein und unterschrieb den Vertrag mit Ford. Von diesem Zeitpunkt an verkauften wir jährlich ca. 50 Fahrzeuge.

1983 wurden wir dann auch Subaru-Händler und hatten somit einen umfangreiche Modellpalette inkl. Allradfahrzeuge im Angebot. Aufgrund der ständig steigenden Auftragslage begann mein Vater dann KFZ-Mechaniker auszubilden und stellte eine Bürokauffrau ein.

Die Entwicklung der Firma ging stetig aufwärts, die Aufträge und der Verkauf wurde immer mehr und so entschlossen sich meine Eltern 1989 am jetzigen Standort in der Auerstraße, direkt am Ortseingang von Bad Feilnbach, auf 5500 qm ein modernes aber doch in die Landschaft passendes Autohaus inkl. Tankstelle und SB-Waschanlage zu bauen.

1990 erhielten wir dann die Chance, den Chrysler Vertrieb inkl. Service zu übernehmen. Die amerikanische Marke war sicherlich zu diesem Zeitpunkt sehr exotisch. Dennoch hatte mein Vater wieder einmal den richtigen Riecher bewiesen, wie sich in den folgenden Jahren herausstellte. Die Marke entwickelte sich prächtig und der Verkauf der Chrysler Fahrzeuge steigerte sich in den nächsten Jahren ständig auf bis zu 140 Einheiten pro Jahr. Die Auto Koch GmbH stellte immer mehr Personal ein und beschäftigte im Jahr 1990 12 Mitarbeiter, im Jahr 2000 bereits 18.

Aufgrund des Wachstums unserer Firma und auch der Produktpalette bauten wir 1998 den jetzigen 400 qm großen Ausstellungsraum inkl. Büros an die bereits bestehende Werkstatt auf der Westseite an. Jetzt konnten wir unsere Fahrzeuge optimal zu jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung sauber und trocken präsentieren. Nachdem die Marke Chrysler 2001 von Mercedes übernommen wurde, wollten wir uns mit einer zweiten Marke ein neues Standbein aufbauen. Und hier kam Hyundai ins Spiel. 2002 unterzeichneten wir den Vertrag mit dem südkoreanischen Hersteller. Auch diese Entscheidung, die oft belächelt wurde, erwies sich abermals als goldrichtig.

Um auch Fahrzeuge fremder Marken fachgerecht reparieren zu können, haben wir Partnerverträge mit namhaften Ersatzteillieferanten de Region geschlossen. Über diese Verträge werden wir mit den notwendigen technischen Informationen, Schulungen und vor allem mit Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität versorgt.

2009 haben wir die Zusammenarbeit mit Chrysler beendet und unseren Servicevertrag aus betriebswirtschaftlichen Gründen zurückgegeben. Seit diesem Zeitpunkt haben wir uns voll auf die Marke Hyundai konzentriert und konnten unsere Absatzzahlen weiter steigern.

2016 © Copyright • Website by bergerdesign